altmarkgeschichte

Datenbank Historischer Grabmäler der Altmark





Johann Heinrich Michaelis

Pastor, Superintendent

Sterbedatum:
12.04.1728
Ort:
Gardelegen
Standort:
Marienkirche
GPS:
11.395096 - 52.524903

Beschreibung:
Zustand:
Die Grabplatte ist bis auf einige Blessuren auf der Oberfläche vollständig erhalten.

Dekor:
Schrift und Umrandungslinie sind gekerbt.

Inschrift:
Alhier ist die Ruhestette
Des weiland Hoch Ehrwürddigen
und Hochgelahrten Herrn
Herrn Johann Heinrich
Michaelis
hochverdienten
SUPERINTENDENTIS hier in
Gardelegen hat Gott am Wort ge =
dient an 3 Orten und ist gewesen erst
Pastor in Malchau 1Jahr, darnach
Inspector in Belitz 15 Jahr und
SUPERINTENDENT 6 Jahr
Ist gestorben den 12 April 1728
und alt worden 50 Jahr 8
Monat. leich TEXT 1. TIM …
v. 5. 6.

Anmerkung:
Johann Heinrich Michaelis war ein Sohn des Pastors Peter Michaelis und Lucia Sebald in Beelitz/Mark. Er wirkte 1703 – 1707 als Diakon in Beelitz, war zugleich Adjunkt des Oberpfarrers, anschließend bis 1718 als Oberpfarrer und Superintendent in Beelitz und dann als Superintendent in Gardelegen. (Vgl. wiki-de.genealogy.net/Beelitz_Mark/_Pfarrer)

Lage:
Die Grabplatte liegt im Chor der Marienkirche vor dem Hochaltar. Ihr oberes Ende weist nach Westen.

Foto:
Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017